Feuerlöscher

Es ist wichtig, dass in jedem Haushalt ein Feuerlöscher vorhanden ist. Allerdings sollten Sie einige Vorraussetzungen für das reibungslose Funktionieren des Löschers beachten:

     - Ist der Feuerlöscher auch für die Brandklasse geeignet ?
     - Hat er die richtige Größe ?
     - Wird er in regelmäßigen Abständen gewartet?

Wenn der Feuerlöscher einmal gebraucht wurde, sollten Sie ihn zur Überprüfung und Neufüllung in einen Fachbetrieb geben. Welcher Feuerlöscher für Sie geeignet ist, können Sie der Tabelle entnehmen.
 

 

Pulverlöscher

Wasserlöscher

Schaumlöscher

Kohlendioxidlöscher

Brandklassen A,B,C

Brandklasse A

Brandklassen A und B

Brandklasse B

1, 2, 6, 9, 12, 50kg
Inhalt

6 oder 9 kg
Inhalt

2, 6 oder 9 kg
Inhalt

2, 5, 10, 20, 30, 50 kg
Inhalt

Auflade- oder
Druckgerät

Aufladegerät

Auflade- oder
Druckgerät

Druckgerät

Bis die Feuerwehr eintrifft vergehen kostbare Minuten zur Brandbekämpfung. Nutzen Sie diese Zeit. Entstehungsbrände oder Brände kleineren Umfangs können Sie selbst, nach der Alarmierung bekämpfen. Welchen Feuerlöscher Sie einsetzen hängt vom Brandobjekt und somit von der Brandklasse ab.

 

Brandklasse

Brandobjekt

Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur, die normaler Weise unter Glutbildung verbrennen, z.B. Holz, Papier, Stroh, Textilien, Kohle, Autoreifen

Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen z.B. Benzin, Benzol, Öle, Fette, Lacke, Teer, Äther, Alkohol, Stearin, Paraffin

Brände von Gasen z.B. Methan, Propan, Wasserstoff, Acetylen, Erdgas, Stadtgas

Brände von Metallen, z.B. Aluminium, Magnesium, Lithium, Natrium, Kalium und deren Legierungen

Brände von Speiseölen/-fetten (pflanzliche oder tierische Öle und Fette) in Frittier- und Fettbackgeräten und anderen
Kücheneinrichtungen und -geräten

© 2017 Freiwillige Feuerwehr Bad Fallingbostel | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Impressum